Amerikanische Firmen haben Angst vor dem dualen Ausbildungssystem

US-Präsident Barack Obama ist Fan des dualen Ausbildungssystems, wie wir es in Deutschland haben.

Er sieht es als Chance, die hohe Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen doch der Import in die USA will nicht so recht gelingen. Firmen, die sich an der Initiative beteiligen, sind zumeist deutsche Firmen oder Töchter von diesen.

Das Wall Street Journal hat hierzu einen interessanten Bericht.

Warum soll ich in einen Mitarbeiter investieren, wenn der hinterher woanders hingeht.
Das deutsche System ist relativ einzigartig auf der Welt. Ich habe schon mit Menschen aus Israel, Frankreich und Spanien darüber gesprochen und alle hatten den Eindruck, dass die Kombination aus sowohl fachlicher, als auch praktischer Ausbildung sehr viel Sinn ergibt. Außerhalb Deutschlands findet Ausbildung meist rein schulisch statt, und die Praxisphase erfolgt danach im Job oder Praktika.